Flughistorische Forschungsgemeinschaft Gustav Weisskopf (FFGW)

Vorschaubild

1. Vorsitzender Dipl.-Ing. Univ. Hans-Günter Adelhard

Fasanensteig 8
91522 Ansbach

Telefon (07904) 9413455 Karl Heigold
Telefon (0981) 94916 1. Vorsitzender

E-Mail E-Mail:
Homepage: www.weisskopf.de

Wenn wir heute ganz selbstverständlich einen Linienflug buchen, der uns an ferne Ziele bringt, so denken wir kaum daran, wem wir diese Möglichkeit des reisens letztendlich zu verdanken haben. Es waren die Visionäre und Tüftler vor nunmehr über 100 Jahren, die überzeugt waren, dass es für Menschen möglich sein wird, sich mit geeigneten Geräten in der Luft fortzubewegen. Und sie tüftelten und experimentierten entschlossen daran, dies unter Beweis zu stellen. Einer dieser Pioniere war der im mittelfränkischen Leutershausen geborene Gustav Albin Weisskopf.


Erster erfolgreicher, kontrollierter Motorflug der Geschichte
14. August 1901  ●  Gustav Albin Weisskopf

 

Kaum eine andere Pionierleistung wurde jemals so akribisch recherchiert, dokumentiert und nachgewiesen, wie die des Gustav Weisskopf.

 

Dabei wurde nur durch eine Folge glücklicher Zufälle verhindert, dass der Flugpionier für alle Zeiten vollkommen unentdeckt bleibt. Ruhm und Anerkennung waren dem begabten Konstrukteur und findigen Tüftler bei weitem nicht so wichtig wie der Drang, seine Vision vom Fliegen verwirklicht zu sehen. Und so konnte es geschehen, daß die Brüder Orville und Wilbur Wright jahrzehntelang als die ersten Motorflieger galten, obwohl sie erst 855 Tage nach dem Pionierflug von Gustav Weißkopf mit ihrem 'Flyer' genannten Flugapparat Entfernungen zwischen 37 und 260 Meter zurück gelegt hatten.